Liebevoll verschenkt

Posted: 10. Oktober 2018

Guten Morgen! Zwischen all den Weihnachtsideen gibt es heute wieder mal eine Anleitung so ganz ohne Weihnachten!

An diesem Anleitungs-Mittwoch möchte ich dir eine Gutscheinkarte vorstellen, die du natürlich mit anderer Deko und evtl. anderen Farben auch als eine Gutscheinkarte für die Feiertage gestalten kannst.

Diese Karte lässt sich sowohl im Hochformat als auch im Querformat gut und schnell werkeln. Für das heutige Beispiel habe ich die Produktreihe Blütenpracht verwendet, mich jedoch hier eher auf satte Herbsttöne wie Feige und Moosgrün beschränkt. Die Sprüche stempelte ich dafür mit dem Set Besticke Grüße.

Für beide Formate schneidest du dir zunächst die Farbkartons mit dem Maß 7,0 cm x 26,5 cm für das Hochformat oder 9,5 cm x 21,0 cm für das Querformat zurecht und falzt diese nach der folgenden Skizze:

Alle Falzlinien werden dann außer der Falzlinie bei 11,00 cm für das Hochformat oder bei 8,5 cm für das Querformat nach innen geknickt. Die Falzlinien bei 11,0 cm bzw. 8,5 cm werden dagegen nach außen geknickt und unten zusammengeklebt, damit ein Schlitz für die Gutscheinkarte entsteht. Dafür ist es wichtig, dass der Klebestreifen ganz dünn unten aufgetragen wird (siehe dazu die Skizze oben). Anschließend werden an der nach außen geknickten Linie entweder mit der Stanze Klassisches Etikett oder dem Etikett für jede Gelegenheit etwa 5 mm ausgestanzt. Wenn der Schlitz nicht lang genug ist, einfach nochmal links und rechts in der gleichen Breite stanzen.

Zum Schluss werden die Ecken der Kartenlasche oben gerundet. Dazu kannst du die Trio-Stanze Dekorative Details verwenden. Und nun die Karte dekoriert werden.

Für den Verschluss habe ich, wie so oft, einen Magneten verwendet. Hier lässt sich jedoch auch schön mit einer Kordel um die Karte herum arbeiten.

Und nun wünsche ich dir viel Spaß beim Nachbasteln!

No Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

X