30+1 Weihnachtsideen – Tag 23: Geschenktüte

Posted: 23. Oktober 2018

Willkommen bei unserer Oktober-Aktion „30+1 Weihnachtsidee“, bei der wir (Ilonka Schneider von Stempelzeit, Sabine Bongen von Stempeln in Aachen und ich) dir jeden Tag eine Weihnachtsidee zum Nachbasteln vorstellen.

Gestern hatte dir Ilonka einen Mini-Adventskalender vorgestellt. Heute bin ich wieder mit einer Box an der Reihe. Und Morgen zeigt dir Sabine eine Fan Frame Card.

Ich habe für dich heute eine weihnachtliche Geschenktüte ohne das Punch Board vorbereitet. Und wieder bekommst du von mir ein paar Anregungen für die Farbauswahl dazu. Diesmal habe ich die Produktreihe Winterblüten verwendet, natürlich mit dem tollen besonderen und gleichnamigen Designerpapier.

Die erste Farbkombination besteht aus den Farben: Gold, Flüsterweiß, Wildleder, Moosgrün, Kirschblüte und Merlotrot. Aus einer Farbkombination können auch unterschiedliche Dinge entstehen, wenn sich der Farbfokus ein wenig ändert. So habe ich diese Farbkombi bei zwei Geschenktüten in Kombination mit der einfarbigen Seite des Designerpapiers, einmal in Wildleder und einmal in Moosgrün, verwendet.

Die zweite Farbkombination bietet sich für den in Meeresgrün gehaltenen Bogen an. Hier verwendete ich die Farben Silber, Flüsterweiß, Granit, Meeresgrün und Feige. Eine ähnliche Farbzusammenstellung hatte ich auch für die Flipbox am Tag 11 verwendet.

Die Geschenktüte kannst du natürlich auch mit dem Punch Board für Geschenktüten machen. Mit dem Papierschneider ist eine Geschenktüte aber ebenfalls schnell erzeugt und man ist auch noch total flexibel bei der Größe der Tüte.

Meine Geschenktüte besteht aus zwei Teilen, da ich hier das schöne Designerpapier mit dem Perleffekt nutzen wollte, aber die Tüte nicht zu sehr damit überladen wollte. Ich hatte ja auch noch eine Dekoidee im Kopf.
Deshalb verwendete ich für den Deckel immer ein Stück Farbkarton in der Grundfarbe des verwendeten Desigerpapiers.

Für die Deko wollte ich unbedingt eine für mich neue Technik ausprobieren. Als Demo komme ich quartärlich in den Genuss einer Zeitschrift von Stampin‘ Up!, die „Success“ heißt. In der letzten Ausgabe wurde eine Aquarell-Effekt-Technik ohne Linien vorgestellt. Dafür werden die Motive aus einem Stempelset (bei meiner Geschenktüte waren es die vereiste Rose und die Zweige aus dem Stempelset „Eisblüten“) mit einer neutralen und dezenten Farbe im 2. oder 3. Stempelabdruck gestempelt und dann mit dem Mischstift koloriert. Das geht natürlich auch mit dem Aqua Painter, jedoch dann eher auf Aquarell- oder Seidenglazpapier. Wie ich das mache kannst du dann im Video im Schnelldurchlauf sehen. Und das ist das Ergebnis:

Für die Tüte benötigst du ein Stück vom Designerpapier mit dem Maß 16,0 cm x 27,5 cm und für den Deckel ein Stück vom entsprechenden Farbkarton mit dem Maß 6,5 cm x 8,0 cm. Der Deckel wir dann nach innen verklebt, was aber kein Muss ist! Wenn du den Deckel außen verkleben möchtest, würde ich die Ecken an der Klebelasche nicht anschrägen, wie im Video:

Ergänzend zum Video habe ich für dich noch eine Skizze erstellt. Hier habe ich dir auch die Querfalze und die Mittelfalzlinie für die Seiten eingezeichnet. So kannst du ebenfalls zwei Varianten ausprobieren:

Und hier nochmal die Links zu unseren YouTube-Kanälen:

Stempelzeit von Ilonka
Stempeln-in-Aachen von Sabine
Stempeln mit creativeJu von mir

Ich wünsche dir nun viel Spaß beim Nachbasteln!

No Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

X